Statistik
Anzahl Besucher
letzten drei Monate: 2720
heute: 93
online: 2

Würde ein absolut gehorsamer Hund das tun, was ich von ihm verlange, auch wenn er dabei sterben würde?

Frage von »мяs. сυℓℓєи«: Würde ein absolut gehorsamer Hund das tun, was ich von ihm verlange, auch wenn er dabei sterben würde?
Hallo,
ich habe mir schon länger mal die Frage gestellt. Zu erst einmal: ich habe nicht vor, meinen Hund auf diese oder eine andere Art umzubringen! Stellen wir uns mal vor, dass ich einen Hund habe, der mir aufs Wort gehorcht. Wenn ich ein Kommando gebe, befolgt er es ohne Wenn und Aber. Was wäre aber, wenn ich meinen Hund auf einer Straße absitzen lasse, weiter gehe und das Kommando bleib gebe. Würde der Hund sich überfahren lassen, nur damit er mir gehorcht? Oder wird er aufstehen? (Nehmen wir mal an, dass kein Auto anhält). Was meint ihr?
An alle (dummen) Antworter, die anscheinend nicht lesen können:

Warum muss man diese Frage “melden”? Es ist einfach nur eine Hundefrage zum Thema Gehorsam. Ich habe niemals geschrieben, dass ich soetwas tun würde! Es ist einfach nur mal ein Gedanke, weiter nichts!

Das man sich immer gleich so aufspielen muss …

Beste Antwort:

Answer by as27
er würde die pfote rausstrecken und das nächste taxi auf ihre kosten nehmen

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!

Bitte Bookmarken, Danke!

    14 Antworten auf Würde ein absolut gehorsamer Hund das tun, was ich von ihm verlange, auch wenn er dabei sterben würde?

    • Zack hier bin ich sagt:

      Wenn er das Auto bemerken würde wäre der Selbsterhaltungstrieb stärker als der Gehorsam.
      Mfg

    • Dr Eisendraht sagt:

      Grundsätzlich Ja! Allerdings ist es keine Auszeichnung für den Halter, wenn er solche Befehle erteilt. Eher eine Disqualifikation. Wer würde von seinem Kind Selbstmord verlangen?

    • :) sagt:

      Ich denke, dass selbst der gehorsamste Hund dem Kommando nicht folgen wird und sich selbst vor dem Auto retten wird!

      Liebe Grüße

    • mrs.cox84 sagt:

      Ja, denn ein Tier bzw. Hund weiß nicht das er durch das Auto sterben kann. Tieren ist generell nicht bewusst das sie irgendwann sterben werden. Wenn der Hund also keine Angst vor Autos hat und somit aus reiner Furcht vor dem Auto deinem Komando widersetzt, wird er 100%ig überfahren werden.

    • Lucia sagt:

      Also da das Auto ziemlich schnell näher kommt und Hunde generell nicht dumm sind und Gefahren eigentlich ganz gut einschätzen können, wäre der Überlebensinstinkt bestimmt um einiges größer als der ‘Drang’ seinem Herchen gehorchen zu wollen^^

    • rapphuhn sagt:

      Schwierige Frage. Ich denke, es kommt auf den Hund an, wenn er naiv und/oder treudoof ist, bleibt er vielleicht sitzen. Ein intelligentes oder auch feiges Tier rennt wohl eher weg…
      Charakter gibt es auch bei Hunden, das ist jedenfalls meine Meinung. :)

    • Vreni sagt:

      ich denke er würde sitzen bleiben. bei mir im hundesportverein gibt es hunde, die aus beißereien abrufbar sind oder auch nicht auf eine hoch läufige hündin reagieren oder von ihr abrufbar sind. das sind auch urinstinkte die der mensch sehr wohl unterdrücken kann. dazu braucht es aber sehr viel konsequenz und bedingungslose unterordnung, mein eigener hund lässt sich nicht mal vom toben mit anderen hunden abrufen, obwohl er die begleithundprüfung schon bestanden hat.

    • Christa B sagt:

      Also erstens, wenn ich als Autofahrerin unterwegs bin und sehe so 30 bis 20 Meter vor mir einen Hund auf der Strasse sitzen sehe, dann würde ich wohl von mir aus vom Gas gehen und langsamer werden und nicht exdepress auf diesen “gehorsamen” Hund losbrettern.
      Im grunde kann man das nicht dokumentieren, denn man muss auch den Faktor Mensch einbeziehen und welcher Mensch gibt noch extra Gas, wenn er ein paar Meter vor sich einen Hund auf der Strasse sieht?
      Ende Dezember 2008 gab es bei Yahoo ein Video, es spielt in Chile, da waren anscheinend zwei Hunde allein unterwegs nahe der Autobahnm der eine wurde anscheinend angefahren, der andere kehrte die Strecke über die Autobahn zurück und zog seinen Kameraden auf den Seitenstreifen. Wenn man das Video, das von einem aufgenommen wurde nicht selbst gesehen hat, man könnte es nicht glauben. Der überfahrende Hund war tot und der andere konnte nicht gefunden werden, die Leute von Strassenmeisterei und auch freiwillige Leute die nach ihm suchten hatten keinen Erfolg. Als ich das Video sah standen mir die Tränen in den Augen, wie arrogant der Mensch doch eigentlich ist, Tiere als teilnahmlos einstuft. Ich werde diese Bilder nicht vergessen als der Hund seinen Kameraden auf den Seitenstreifen gezogen hat und die rasenden Autos ignorierte, die für ihn auch eine Gefahr waren.

    • Andrea M sagt:

      Hallo

      Ich hoffe dann das der Autofahrer bremst.
      Normalerweise sollte der Hund einen Selbstschutz haben und davonrennen. Es gibt zum glück Hunde die nicht auf jeden dummen Befehl vom Halter hören.
      Bei Katzen habe ich es schon erlebt, das die auf der Straße lagen und als ich mit den Auto kam gebremst habe und bin sogar ausgestiegen und habe die Katze versucht wegzuscheuchen.

      Gruß Andrea

    • tuxedomoon listen KLF sagt:

      was fuer eine kranke denke.
      so aehnlich wird der typ auch drauf gewesen sein, der diese woche von seinen hund angefallen wurde und das tier dann erschossen wurde.
      soWAS wie dir gehoert die tierhaltung verboten.
      du krankes subjekt.

    • jossipp1 sagt:

      Der Selbsterhaltungstrieb ist in jedem Falle größer,als der von jedem Hund zu verlangende und auch durchzusetzende Grundgehorsam.

      Ist der Hund richtig erzogen,dann macht er dem herannahenden Auto Platz,und wartet in unmittelbarer,sicherer Entfernung,bis sein Alpha ihn ruft oder zu ihm zurückkommt.

    • Boerny sagt:

      Da du das Alfa Tier im Rudel bist,würde er sich wahrscheinlich überfahren lassen.Wenn nicht in aller letzter Sekunde sein Überlebeinstink die Herrschaft übernimmt.

    • Helmut sagt:

      Unverschämt und Blöde. Ich melde mit !!

    • nadl sagt:

      Ich würde sagen er würde wohl sitzen bleiben, bin mir aber nicht sooo ganz sicher,vllt merkt er auch die Gefahr und setzt sich über das gesagte hinweg, natürlich nur mit nem Sauschlechten Gewissen.unsere würde da wohl nicht hören, denn sie hat viel Respekt vor Autos. Ich bleib wohl dabei das er wohl sitzen bleiben würde. Aber ein Hund der so perfekt funktioniert, ist wohl eher eine Maschine, und das will glaub ich eh niemand. Ein hund mit Macken, wenn sie ertragbar sind ist wohl schöner.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>